Willkommen bei Pro-City Göttingen

Wir sind die Interessenvertretung und Citymanagementgesellschaft für die Göttinger Innenstadt

 

Innenstadt Luftbild

Aktuelles

05.03.2021: Öffnungen unter bestimmten Bedingungen in Aussicht - Landesverordnung bleibt abzuwarten

MaskeIn der Bund-Länder-Konferenz am 3. März haben sich Bundeskanzlerin und Länderchefs auf eine grundsätzliche Fortsetzung des Lockdowns bis zum 28. März geeinigt. Lockerungen auch für den Einzelhandel sollen aber unter bestimmten Bedingungen bereits ab dem 8. März möglich sein. In einer Pressemitteilung der niedersächsischen Landesregierung heißt es dazu: „Bei einer stabilen 7-Tages-Inzidenz von unter 50 Neuinfektionen pro 100.000 in 7-Tagen, können beispielsweise Museen, Galerien, Zoos und botanische Gärten geöffnet werden, ebenso der Einzelhandel mit einer Begrenzung auf eine/n Kunden/in pro 10 qm für die ersten 800 und einem/einer weiteren für jede weiteren 20 qm.“ Bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 könne der Einzelhandel für „Terminshoppingangebote“ geöffnet werden. Für die Gastronomie sind erst in einem weiteren Öffnungsschritt ab frühestens 22. März Lockerungen in Aussicht gestellt. Übersteigt die Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen den Wert von 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern in sieben Tagen, treten die Regelungen von vor dem 7. März wieder in Kraft. Laut NDR-Informationen beziehen sich die Grenzwerte auf die Zahlen in den Landkreisen, es könnten aber auch andere Faktoren wie etwa die Zahlen in den angrenzenden Kreisen maßgeblich werden. Die genauen Regelungen für Niedersachsen und ihre Konsequenzen für Göttingen bleiben zunächst bis zum Erscheinen einer neuen Landesverordnung abzuwarten. Aktuelle Informationen gibt es auf www.goettingen.de/corona


29.01.2021: Pro-City sagt Großveranstaltungen im ersten Halbjahr 2021 ab

Nacht der KulturMit großem Bedauern haben sich die Verantwortlichen von Pro-City dazu entschlossen, die für das erste Halbjahr 2021 geplanten Großveranstaltungen abzusagen. Grund dafür sind die anhaltend hohen Corona-Infektionszahlen und die damit verbundene Planungsunsicherheit. Dass große Events mit viel Publikum durchgeführt werden können, ist nach Auffassung von Pro-City auch in den kommenden Wochen und Monaten unwahrscheinlich beziehungsweise nicht zu verantworten. Betroffen sind „Göttingen zieht an“, ursprünglich für den 18. April angesetzt, sowie die für den 5. Juni geplante „Pro-City Nacht der Kultur“. Für die zweite Jahreshälfte prüft Pro-City mögliche Alternativen und plant kleinere Aktionen.

Pressemitteilung vom 29.01.2021


30.11.2020: Pro City e.V. widersetzt sich Plänen für Albaniplatz ohne Parkflächen

Stellungnahme zur Umgestaltung AlbaniplatzIn der Debatte um die künftige Gestaltung des Albaniplatzes spricht sich der Verein Pro City e.V. in einer ausführlichen Stellungnahme gegen den Antrag von SPD und Bündnis 90/Die Grünen vom 19.11.2020 im städtischen Bauausschuss aus. Dieser sieht die autofreie Umgestaltung und damit verbunden den Wegfall von über 100 Parkplätzen vor.

Erneut betont Pro-City im veröffentlichten Statement, dass die Attraktivität, Lebendigkeit und Vielseitigkeit der Göttinger Innenstadt davon abhänge, dass sie für Besucher unabhängig von Alter, körperlicher Verfassung oder Wohnort gut erreichbar ist. Das sei für viele ohne Pkw nicht möglich. Eine Abschaffung des Parkraums wertet Pro City in dieser Dimension als existenzbedrohend und als falsches Signal in Zeiten großer Herausforderungen für den Handel.

Zur Stellungnahme von Pro City e.V. vom 30.11.2020


Informationen zum "Lockdown"

LockdownWegen des "Lockdowns" zur Eindämmung der Corona-Pandemie ist auch in der Göttinger Innenstadt der Einzelhandel noch bis frühestens 07.03.2021 geschlossen. Der Bund-Länder-Beschluss vom 3. März sieht vor, dass unter bestimmten Bedingungen Öffnungen des Einzelhandels ab dem 8. März und der Gastronomie ab dem 22. März möglich sind. Welche Regelungen für Niedersachsen und Göttingen konkret gelten, bleibt zunächst bis zum Erscheinen einer neuen Landesverordnung abzuwarten.

Von den Schließungen grundsätzlich ausgenommen sind Lebensmittelgeschäfte und Verkaufsstellen für "Güter und Dienstleistungen des täglichen Bedarfs", darunter etwa Drogerien, Apotheken oder Banken. Mittlerweile zählen auch zum Beispiel Blumenhändler, Babyfachgeschäfte und Buchhandlungen dazu.

Infos für Händler

Laut Corona-Verordnung ist die Auslieferung jeglicher Waren auf Bestellung sowie deren Verkauf im Fernabsatz zur Abholung bei kontaktloser Übergabe außerhalb der Geschäftsräume unter Wahrung des Abstandsgebots nach § 2 Abs. 2 Satz 1 zulässig. Sie dürfen also z.B. telefonisch oder per E-Mail bestellte Ware bei sich zur Abholung etwa an der Ladentür anbieten, müssen aber dabei darauf achten, dass die Übergabe kontaktlos erfolgt.

Weitere für Händler relevante Details finden sich unter anderem in §10, Abs 1b (S. 13-15) der Verordnung. Darüber hinaus beantwortet der Fachbereich Ordnung der Stadt Göttingen unter seiner Hotline für Gewerbetreibende unter 0551 / 400-2767 von montags bis donnerstags 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr und freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr Fragen rund um die Notfall-Erlasse des Landes.

Die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Göttingen mbH (GWG) bietet auf ihrer Website Informationen zu Unterstützungsmaßnahmen für Soloselbständige und Unternehmen. Das GWG-Unternehmertelefon ist unter 0551 / 547 43-24 oder -21 (montags bis freitags von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr) für Auskünfte und Beratung erreichbar.

Infos für Kunden

Trotz Schließung der Läden für den Kundenverkehr sind die meisten Geschäfte auch während des Lockdowns weiterhin mit Kreativität, Flexibilität und Engagement für ihre Kunden da - natürlich auch solche ohne eigenen Online-Shop: So bieten zahlreiche Händler zum Beispiel Beratung und Bestellung per Telefon oder E-Mail sowie Lieferdienst oder Abholung vor Ort an. Auch Terminabsprachen, Kontakt per Whatsapp-Chat oder Beratung per Videotelefonie sind bei einigen Geschäften möglich. Darüber, welche Möglichkeiten es jeweils gibt, und über evtl. geänderte Öffnungszeiten während des Lockdowns informieren die Händler auf ihren Internetseiten, Social-Media-Kanälen oder am Telefon.

Auf unserem Online-Einkaufsratgeber einkaufen-in-goettingen.de können Sie sich darüber hinaus die teilnehmenden Geschäfte anzeigen lassen, die z.B. über einen Lieferdienst oder einen eigenen Online-Shop verfügen. Welche Services die Geschäfte gegebenenfalls außerdem anbieten, finden Sie in den Beschreibungstexten der jeweiligen Unternehmen.

Im Bereich der Innenstadt der Stadt Göttingen innerhalb und auf der Wallanlage einschließlich des Albani-Parkplatzes ist montags bis samstags zwischen 8 und 19 Uhr das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung vorgeschrieben. In Geschäften sind nur medizinische Masken (FFP2- oder OP-Masken) zulässig.

Weitere aktuelle Informationen zum Thema Corona und zu den Bestimmungen finden Sie auch auf der Seite der Stadt Göttingen: www.goettingen.de/corona.

Bleiben Sie gesund und munter!


Der Online-Einkaufsratgeber für die Göttinger Innenstadt

Auf www.einkaufen-in-goettingen.de präsentieren sich Ihnen Göttinger Fachgeschäfte aus der Innenstadt. Sie finden hier eine laufend aktualisierte Übersicht der Services (z.B. Parkmark oder Lieferdienst) Öffnungszeiten und Kontaktdaten aller teilnehmenden Geschäfte.


Wir danken den Gesellschaftern und Förderern der Pro-City GmbH für ihre Unterstützung

Logo Stadt Göttingen
Logo Sparkasse Göttingen
Logo VGH
Logo Georg-August-Universität Göttingen