Themenschwerpunkte:

Viele Themen beschäftigen das Citymanagement. Mit der Festlegung von Schwerpunkten versucht Pro City der Fülle gerecht zu werden. Folgende Aufgaben stehen im Fokus:

 

Parken, Erreichbarkeit der Innenstadt, Verkehr: 

Zusätzliche Parkflächen, Verbesserung der bestehenden Infrastruktur - vor allem bei den Parkhäusern, Erreichbarkeit der Innenstadt...

Eine Stellungnahme zum Thema Parken auf dem Albaniplatz vom November 2020 finden Sie hier.

Eine Stellungnahme zum Thema nächtliche Freigabe der Fußgängerzone I für den Fahrradverkehr vom Juni 2022 finden Sie hier.

Marketingmaßnahmen für die Innenstadt: 

Wie und wo wirbt die Innenstadt?

Welche Medien nutzt Pro City und welche können noch zum Einsatz kommen?

Stadtgestaltung:

Wie sieht unsere Innenstadt in 10 Jahren aus?

Gibt es Wasseranlagen? Stehen noch Bäume oder wieder? Wo sind Spielplätze? Wo fahren die Busse entlang? Welche Systeme gibt es?

Gemeinsam mit Kooperationspartnern hat der Verein Göttingen Pro City e.V. im Mai 2021 Ideen entwickelt für eine nachhaltige City-Logistik und effizientere Lieferverkehre in der Innenstadt. Das Projekt "SLAM" hat mittlerweile Fahrt aufgenommen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier und auf der Seite www.goepd.com

Beitrag vom 16.11.2021 im StadtRadio Göttingen: "Die SLAM-City-Logistik - Paketlieferung sogar schneller als Amazon?"

Universität:

Ein exzellentes Umfeld für eine exzellente Universität.

Gemeinsam mit der Georg-August-Universität und IHK-Wirtschaftsvertretern arbeitet Pro City an diesem Thema.


Positionspapier "Zukunft der Göttinger Innenstadt - Stärken stärken, Schwächen mildern"

Göttingen Pro City e.V. hat im Mai 2021 ein Positionspapier zur Zukunft der Göttinger Innenstadt veröffentlicht, das Sie hier finden. Es umfasst unter anderem konkrete Maßnahmen sowie Forderungen, um die Attraktivität und Aufenthaltsqualität der Göttinger Innenstadt weiterzuentwickeln. Schwerpunkte legt das Papier etwa auf die Verkehrssituation und Erreichbarkeit und darauf, die Vielfalt der Göttinger Innenstadt als Einkaufs- und Wohnort sowie als Dienstleistungs- und Kulturzentrum zu erhalten. Zentrale Punkte sind:

  • Die Fußgängerzone muss den Fußgängerinnen und Fußgängern zurückgegeben werden.
  • Die Auswahl, Qualität und der Mix des Innenstadtangebots muss erhalten bleiben.
  • Die Innenstadt muss ein Dienstleistungs- und Kulturzentrum bleiben.
  • Die Innenstadt muss als Wohnort erhalten bleiben und ausgebaut werden.
  • Das historische Stadtbild muss gepflegt und erhalten bleiben.
  • Besucherinnen und Besucher müssen kontinuierlich durch attraktive Angebote nach Göttingen eingeladen werden.

Pro City-Treffpunkte

Mehrmals jährlich kommen die Mitglieder des Göttingen Pro City e.V. bei den "Treffpunkten" zusammen, um sich über aktuelle Themen auszutauschen. Regelmäßig sind dabei Referentinnen und Referenten für Impulsvorträge und Diskussionen geladen. Im Folgenden finden Sie einen Rückblick auf ausgewählte vergangene "Treffpunkte".

27.04.2022: Treffpunkt mit Stadtrat-Mitgliedern: Pro-City stellt Arbeit und Ziele vor

Pro City-Treffpunkt am 26.04.2022

Am 26. April hatte der Vorstand des Göttingen Pro City e.V. die Mitglieder des Rats der Stadt Göttingen zu einem abendlichen Treffen zum Kennenlernen und Wiedersehen nach der letzten Wahl ins DT-Bistro eingeladen. Susanne Heller, Vorstandsvorsitzende des Göttingen Pro City e.V., nutzte die Gelegenheit, die Struktur von Pro-City sowie Arbeit und Ziele der Interessengemeinschaft für die Göttinger Innenstadt noch einmal vorzustellen sowie Schwerpunkte für die kommenden Monate zu benennen. Frederike Breyer präsentierte als Geschäftsführerin darüber hinaus das Tätigkeitsfeld der Pro-City GmbH.

zum Bericht


13.10.2021: Pro City-Treffpunkt: Felix Dossmann präsentiert „SLAM“

Pro City-Treffpunkt

Im Rahmen eines „Treffpunkts“ der Mitglieder des Göttingen Pro City e.V. hat Felix Dossmann am 11. Oktober in Bremers Weinkellerei am Wall rund 20 Interessierten das Projekt „SLAM“ vorgestellt. SLAM steht für Sustainable Last Mile – die nachhaltige letzte Meile. Diese ist in der Paketzustellung nicht nur der teuerste, sondern auch derjenige Teil, der etwa in der Göttinger Innenstadt am meisten Probleme verursacht: Der umfangreiche Lieferverkehr auch zu Zeiten, in denen er eigentlich nicht mehr erlaubt ist, verringert zunehmend die Aufenthaltsqualität in den Einkaufsstraßen des Stadtzentrums. Dossmanns Idee: Künftig übernimmt nur noch ein einziger Dienst diese letzte Meile (respektive auf umgekehrten Weg die erste) – und zwar mit E-Fahrzeugen und Lastenfahrrädern. Das erlaubt erhebliche Einsparungen sowohl bei der Anzahl der Verkehre, den gefahrenen Kilometern, den notwendigen Touren und den Emissionen. Sogar Same-Day-Delivery würde im Stadtgebiet möglich. Wie weit das Projekt bereits fortgeschritten ist, welche Partner bereits an Bord sind und welche Schritte als nächstes folgen, stellte Dossmann ausführlich vor. Pro City kooperiert mit dem Logistik- und Softwareexperten und könnte mit SLAM eine bundesweite Vorreiterrolle einnehmen.

Eine Aufzeichnung des Vortrags gibt es auf dem YouTube-Kanal von Pro-City.

zur Pressemitteilung

Beitrag vom 16.11.2021 im StadtRadio Göttingen: "Die SLAM-City-Logistik - Paketlieferung sogar schneller als Amazon?"


11.08.2021: Pro-City-Treffpunkt: OB-Kandidierende nehmen Stellung zur Zukunft der Göttinger Innenstadt

Visual Göttinger OB-KandidierendenrundePro City hatte eingeladen und alle waren dabei: Die fünf Kandidierenden für das Amt der Göttinger Oberbürgermeisterin bzw. des Oberbürgermeisters Petra Broistedt (SPD), Doreen Fragel (parteilos, Kandidierende für BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN), Dr. Ehsan Kangarani (CDU), Mathias Rheinländer (DIE PARTEI) und Edgar Schu (DIE LINKE) standen beim Pro City-Treffpunkt am 11. August 2021 anderthalb Stunden Rede und Antwort zu zahlreichen Innenstadt-Themen. Da die Veranstaltung online per Zoom-Konferenz stattfand und zugleich via YouTube live gestreamt wurde, konnten sich neben den Pro City-Mitgliedern auch alle Interessierten zuschalten. Susanne Heller, Vorstandsvorsitzende des Göttingen Pro City e.V. moderierte den Abend und führte durch insgesamt fünf Themenblöcke. Reihum nahmen die Kandidierenden Stellung zu Zukunftsvisionen für die Göttinger Innenstadt, zu Stadtmarketing, zu Nutzungs- und Interessenkonflikten in der Innenstadt, Maßnahmen für Stadtbild und Immobilienentwicklung sowie zur Erreichbarkeit der City und zur Verkehrssituation.

Die Aufzeichnung der Gesprächsrunde kann auf YouTube abgerufen werden:
https://youtu.be/mFrSS_3vvtA

Eine Zusammenfassung der Gesprächsrunde lesen Sie hier.


Bei Fragen oder Anregungen zu den genannten Themen wenden Sie sich bitte an: vorstand@procity.de