Pro-City-Sommerempfang 2020

Aus eins mach sechs: Pro-City lud zu "blind dates", um den alljährlichen Sommerempfang auch unter Corona-
Bedingungen veranstalten zu können.

 

Pro-City-Sommerempfang mal anders: Statt einer großen gab es am Abend des 23.09.2020 sechs kleine Veranstaltungen, wo sich jeweils zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einem "blind date" begegneten. An sechs über die Innenstadt verteilten Orten bewirteten Pro-City-Vorstände ihre Gäste aus dem Pro-City-Mitgliederkreis.

Wiederholdt

Betten Heller, Bar + Cafe Esprit, Weinhandlung Bremer und Wiederholdt hatten an ihre Innenstadt-Standorte geladen, Karstadt Göttingen begrüßte seine Gäste in der neuen BestZeit-Filiale des Pro-City-Gesellschafters Sparkasse Göttingen. Und in der Schmiede in der Mauerstraße, dem Standort von Neue Wege Neue Chancen Göttingen, trafen sich die Gäste von Tavola. Inhaber Dietmar Graf hatte sich zudem etwas Besonders einfallen lassen: DT-Schauspieler Andreas Jeßing spielte dort Auszüge aus seinem Programm "Wilhelm Busch - ein Querkopf auf dem Dorf".

Pro-City-Vereinsvorsitzende Susanne HellerZu Beginn sprachen Pro-City-Vorstandsvorsitzende Susanne Heller und Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler per Zoom zu allen Teilnehmern des dezentralen Sommertreffens. Heller unterstrich, wie stark die Attraktivität der Innenstadt einerseits vom Angebot ausreichend vieler Parkplätze innerhalb des Walls abhängt, andererseits aber auch durch den reinen Durchgangs- und Lieferverkehr in der Fußgängerzone gestört wird. Deshalb macht sich Pro City für mehr Parkplätze und gleichzeitig für die Einhaltung der Durchfahrtsbeschränkungen stark. Insgesamt sei es Pro-City ein fortwährendes, zentrales Anliegen, für ein gepflegtes Erscheinungsbild und hohe Attraktivität der Innenstadt zu sorgen; nicht zuletzt auch etwa durch die Weihnachtsbeleuchtung – gerade in diesem Jahr.

Köhler betonte die Herausforderungen, die die Corona-Krise für viele Innenstadt-Händler bedeute. Er sei sich dieser bewusst. Auch mit Blick auf den Weihnachtsmarkt werde an verantwortungsvollen Lösungen gearbeitet, um allen Interessen möglichst gerecht werden zu können. Darüber hinaus hob der Oberbürgermeister die Rolle als Wohnort, auch für ältere Menschen, für die Attraktvität der Innenstadt hervor.Rolf-Georg Köhler

Unser Fazit: Trotz oder gerade wegen der ungewöhnlichen Umstände ein gelungener Abend mit anregenden Gesprächen in gemütlicher Atmosphäre. Wir danken herzlich allen Gastgebern und Gästen für ihren Beitrag zum Erfolg der Veranstaltung(en).

Weitere Bilder des Sommerempfangs gibt es beim Göttinger Tageblatt. Den GT-Artikel vom 25. September 2020 finden Sie hier.

EspritSparkasse GöttingenWeinhandlung BremerTavola