Internationale Händel-Festspiele Göttingen

Dekorationen in den Geschäften für ein stimmungsvolles Stadtbild zum Festival -
nächster Termin 9.-19. September 2021

 

Seit 1920 feiert Göttingen das Werk des Barockkomponisten Georg Friedrich Händel. Die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen sind damit das weltweit älteste Festival für Alte Musik. Über 20.000 Besucher aus aller Welt kann die Universtitätsstadt jedes Jahr für die zahlreichen Veranstaltungen während der zwölf Festival-Tage in der Zeit um Himmelfahrt und Pfingsten begrüßen.

Dafür, dass Händel für die Dauer der Festspiele nicht nur zu hören, sondern auch in der ganzen Stadt zu sehen ist, sorgen gemeinsam die Festspielgesellschaft, Pro-City und die Einzelhändler der Göttinger Innenstadt: Letztere stellen kostenlos ihre Verkaufs- und Schaufensterflächen für stimmungsvolle Dekorationen zur Verfügung. Dort zu sehen sind unter anderem prachtvolle Kostüme und Requisiten aus vielen Jahrzehnten der Händel-Opernaufführungen in Göttingen.

Vor dem Hintergrund der unsicheren Planungshorizonte aufgrund der Corona-Pandemie haben Aufsichtsrat und Geschäftsführung der Händel-Festspiele gemeinsam entschieden, die Festspiele vom Mai auf den Termin 9. bis 19. September 2021 zu verschieben. Für den Zeitraum 13.-24. Mai werden aktuell ausgewählte digitale Musikformate sowie Einführungsveranstaltungen und Talks geplant.

Weitere Informationen finden Sie unter www.haendel-festspiele.de